de
Select language
The drowned disabled man in a screen shot from CNN´s YouTube video.
27 Jun 2018

Keine rechtlichen Konsequenzen für Jugendliche, die einen Ertrinkenden gefilmt und beschimpft haben

de
Select language

Für die Jugendlichen, die im Juli letzten Jahres einen behinderten Mann gefilmt haben, der in einem Teich in Florida ertrank, wird es keine rechtlichen Konsequenzen geben. Dies steht in krassem Gegensatz zu einem aktuellen Fall in Dänemark, wo einem Mann nun eine schwere Strafe droht, weil er ein leeres Fahrzeug nach einem tödlichen Verkehrsunfall im Frühjahr gefilmt hat.

LESEN SIE MEHR: Dänischem Mann droht Gefängnisstrafe wegen Verbreitung von Fotos eines tödlichen Unfalls

Ein 31-jähriger Mann mit Behinderungen ertrank in einem Stausee im US-Bundesstaat Florida. Fünf junge Leute wurden im Juli letzten Jahres Zeugen des Ereignisses, doch anstatt zu helfen, begannen sie, den Mann zu filmen, zu lachen und zu verspotten.

Etwas mehr als ein Jahr später stellt die Staatsanwaltschaft fest, dass die Jugendlichen, die zwischen 14 und 16 Jahre alt sind, frei herumlaufen. Es wird keine rechtlichen Konsequenzen geben, schreibt Florida Today.

- Wir werden dir nicht helfen, du Idiot, schreit einer der Jugendlichen in dem Video, das in den sozialen Medien viral ging. Nachdem die Polizei auf den Vorfall aufmerksam geworden war, wurden mehrere Versuche unternommen, die Jugendlichen strafrechtlich zu verfolgen.

"Ich weiß, dass viele Menschen über den mangelnden Respekt dieser Jugendlichen vor dem menschlichen Leben empört sind, und wir können nur hoffen, dass dies ein einmaliger Vorfall war und nie wieder vorkommt", so Phil Archer, Staatsanwalt von Florida, in einer Erklärung.

"Leider sind solche Handlungen nicht durch die Gesetzgebung Floridas gedeckt", sagte er.

Police at the drownig scene where a 31-year old man was taunted and teesed by a group of teens who refused to helo and just let the man die. The teens video (see it above ) went viral on social media and poice have been trying to get theteens arrested since the event happened in July 2017.
Police at the drowning scene where a 31-year old man was taunted and teased by a group of teens who refused to help and just let the man die. The young people´s video (see it above ) went viral on social media and police have been trying to get the teens arrested since the event happened in July 2017.