de
Select language
A group of firefighters watching instructor Shan Raffel demonstrate a single compartment dollhouse burn.
29 Nov 2017

Brennende Puppenhäuser - eine kostengünstige Methode zur Demonstration des Brandverhaltens

de
Select language

Das Erstellen von Miniaturbrandabschnitten, so genannten "Puppenhäusern", ist eine kostengünstige und einfache Möglichkeit, das Brandverhalten zu demonstrieren. Je nach den örtlichen Vorschriften muss bei einem Puppenhausbrand bei guten Windverhältnissen oder in einem Raum mit Zwangsbelüftung nicht unbedingt eine vollständige PPA verwendet werden, sondern kann auch mit einfachen Filtermasken sicher durchgeführt werden.

Viele Feuerwehrleute glauben natürlich, dass Verbrennungen von Wohnhäusern in vollem Maßstab der beste Weg ist, um die Brandbekämpfung zu üben und verschiedene Arten von Brandphänomenen wie Flashovers, Backdrafts, ventilationsgesteuerte Brände, brennstoffgesteuerte Brände usw. zu demonstrieren.

Full scale house burn. Photo: Pixabay

Aufgrund lokaler Umweltvorschriften kann es jedoch schwierig sein, Häuser in Originalgröße zu beschaffen und vorzubereiten, und wenn sie nur ab und zu geübt werden, verpassen viele Feuerwehrleute möglicherweise die Gelegenheit zum Üben. Auch die kommunalen Sicherheitsbeauftragten sind oft zurückhaltend gegenüber Großbränden, da sie der Meinung sind, dass diese die Feuerwehrleute unnötigen Risiken aussetzen können.

Außerdem kann es teuer und zeitaufwändig sein, alle giftigen Materialien wie elektrische Leitungen, Kraftstofftanks, Vinylverkleidungen und Isolierungen aus dem Gebäude zu entfernen, bevor man es abbrennt. Wenn man dieselben Taktiken immer wieder üben will, braucht man oft mehrere gleichartige Strukturen, da ein brennendes Haus in voller Größe schwer zu kontrollieren ist und oft nur für ein oder zwei Trainingseinheiten reicht, bevor es zerstört werden muss.

A group of firefighters training in metal sea can.Container-Training - d.h. das Abbrennen von mehr oder weniger realistischen Brandszenarien in einem regulären Metall-Seekanne - ist eine weitere Form der relativ kostengünstigen simulierten Brandabschnittsausbildung, die von vielen Ausbildern bevorzugt wird und es den Feuerwehrleuten ermöglicht, Düsentechniken, Brandgaskühlung und andere Formen der taktischen Brandbekämpfung in einer relativ sicheren Umgebung zu üben.

Abgesehen davon ist das Containertraining immer noch relativ teuer, wenn Sie nur eine Gruppe von Studenten oder Feuerwehranfängern ausbilden wollen oder wenn Sie einfach einige wiederkehrende und vorhersehbare Punkte des Brandverhaltens demonstrieren und üben möchten.

Der Seekanister wird sich mit der Zeit abnutzen und zerstört werden, und Sie werden viele Luftpackungen für den Ausbilder, die Schüler und vielleicht auch für die Umstehenden benötigen, wenn der Wind ungünstig ist. Die Schmerzen an den Metallbehältern erzeugen oft sehr giftigen Rauch, und auch das Innere des Behälters ist nach dem Brand sehr giftig.

PuppenhäuserPuppenhäuser hingegen können aus sehr sauberen Holzmaterialien hergestellt werden, kosten in der Herstellung nur 20 € oder weniger und können bei richtiger Verwendung 2 bis 5 Mal wiederverwendet werden, je nachdem, wie weit man das Feuer sich entwickeln lässt.

A group of firefighters practicing fire behavior with a complex "dollhouse" model.

Puppenhäuser können so einfach oder komplex gebaut werden, wie Sie es wünschen - von einer einfachen "Kiste", die ein Haus mit nur einem Abteil oder einen Zimmerbrand simuliert, bis hin zu komplexe Strukturen mit mehreren Stockwerken, Dachböden, Kriechräumen und komplexen Lüftungsöffnungen.

In diesem einfachen Video oben demonstriert ein internationaler Brandschutzausbilder Shan Raffel die einfachste Form eines Puppenhauses vor. Mit Hilfe einer herausnehmbaren Tür und einer "Nebeldüse", die aus einer Blumensprühflasche besteht, bringt er den Brandabschnitt vom Anfangsstadium des Feuers bis zu dem Stadium, in dem das Feuer "lüftungskontrolliert" ist, was bedeutet, dass der Abschnitt kurz vor dem Überschlagen steht, aber der verfügbare Sauerstoff im Brandabschnitt aufgebraucht ist.

Das Öffnen und Schließen der "Tür" zum Puppenhaus erzeugt eine sehr realistische Simulation eines Backdraft / Rollover (moderner amerikanischer Begriff) oder, wie die schwedischen Pioniere des Brandverhaltens es nannten, eines "Flashover". (Der Begriff Flashover hat heute eine andere Bedeutung als damals.)

Dieses Video wurde gedreht von Terri Casella und Björn Ulfsson(BT Video Productions Ltd) in der Nationaler Forschungsrat, Ottawa, Kanada, während einer Schulungsveranstaltung mit Ottawa Feuerwehr im Oktober 2015.

Der australische Ausbilder Shan Raffel ist ein Pionier auf dem Gebiet des Brandverhaltens und schuf in den 1990er Jahren einen Trainingsstil namens 3D-Feuerbekämpfung zusammen mit dem britischen Pionier für Brandverhalten Paul Grimwood.

Raffel und Grímwood waren beide Schüler der schwedischen Pioniere Krister Giselsson & Mats Rosander die den europäischen Stil erfunden haben Offensive Innenbrandbekämpfung wie wir ihn heute kennen.

In einem zukünftigen Artikel und Video werden wir einen mehr Komplexer Puppenhausbrand mit einem Puppenhaus mit mehreren Stockwerken, einem Dachgeschoss und einem Korridor.

CTIF News Logo