de
Select language
The Swedish Firefighters Olympics team training for Celje in Laholm, May 2022.
01 Jun 2022

Jugendliche und Erwachsene in ganz Europa bereiten sich fieberhaft auf die Feuerwehrolympiade in Celje vor!

de
Select language

Die diesjährige Feuerwehrolympiade in Slowenien ist in mehrfacher Hinsicht ein besonderes Ereignis: Nicht nur, dass die Jugendspiele und die Erwachsenenspiele in diesem Jahr gemischt sind - wegen der Pandemie ist es auch drei volle Jahre her, dass die letzten Jugendspiele 2019 in der Schweiz stattgefunden haben.

CTIF News banner

Ein CTIF NEWS Team, bestehend aus Tore Eriksson, Past CTIF Präsident, und Monica Rhodiner, ehemaliges Mitglied der HazMat Kommission, besuchte die Jugendfeuerwehr in Laholm an einem Wochenende im Mai, während die Jugendmannschaften vor den Sommerspielen in Slowenien trainierten und übten.
Der Artikel wurde von Björn Ulfsson, CTIF News, bearbeitet und veröffentlicht.

Die gemischten Spiele, bei denen erwachsene Feuerwehrleute gleichzeitig mit den Jugendmannschaften antreten, sind immer ein großes Ereignis, das Tausende von Zuschauern anzieht.

Die Jugendspiele finden jedoch häufiger statt - normalerweise alle zwei Jahre. Die Jugendfeuerwehren sind die Grundlage und das Rekrutierungsfeld für die größeren Firefighter Olympics.

Lesen Sie mehr über die CTIF-Feuerwehrwettbewerbe

Youth fire brigade members in Laholm, Sweden, preparing for the Firefighters Olympics in Celje, 2022.

Die Idee der Jugendfeuerwehren selbst ist natürlich auch ein Rekrutierungsgrund in den Gemeinden in ganz Europa, um die Feuerwehren auf dem Kontinent im Allgemeinen aufzufüllen. Feuerwehrwettbewerbe und andere damit zusammenhängende Aktivitäten dienen oft dazu, Jugendliche zu erreichen und ihr Interesse an der Feuerwehr zu wecken, sei es als Beruf oder als freiwilliger Dienst in ihren Gemeinden.

Sowohl die Jugendspiele als auch die Feuerwehrolympiade für Erwachsene werden von der CTIF-Wettbewerbskommission organisiert, die sich aus Mitgliedern aus ganz Europa zusammensetzt. Eng verbunden mit dieser Arbeit ist auch die Internationale Jugendleiterkommission des CTIFdie regelmäßig organisiert Kampfrichter-Ausbildung und andere pädagogische Jugendlager, um neue Funktionäre auf die CTIF-Wettbewerbe vorzubereiten.

Lesen Sie mehr und nehmen Sie Kontakt mit der CTIF-Wettbewerbskommission auf

Youth fire brigade members in Laholm, Sweden, preparing for the Firefighters Olympics in Celje, 2022.

Auf dem europäischen Kontinent sind Jugendfeuerwehren weit verbreitet und in vielen Gemeinden in ganz Europa fast selbstverständlich.

In Skandinavien sind Jugendfeuerwehren jedoch nicht annähernd so weit verbreitet, und eigentlich haben nur Finnland und Schweden derzeit Jugendmannschaften, die an den CTIF-Spielen teilnehmen.

Laholm,eine kleine Stadt mit 6500 Einwohnern, ist das Zentrum der CTIF-Jugendfeuerwehren in Schweden. Ihre vergleichsweise hohe Aktivität verdankt sie einem äußerst engagierten ehrenamtlichen Leiter, Stefan Agnesson, der viel von seiner eigenen Zeit investiert, um die örtliche Jugendfeuerwehr am Laufen zu halten.

Ihm ist es im Wesentlichen zu verdanken, dass das Interesse groß ist und die Mitgliederzahl in Laholm derzeit bei über 40 Jugendfeuerwehrleuten liegt.

Gelegentlich entsenden andere Städte Jugendliche zu den Aktivitäten in Lahom, aber die Idee der Jugendfeuerwehren hat sich in den meisten anderen Gemeinden nicht so durchgesetzt wie in Laholm.

Norwegen, das ansonsten sehr aktiv im CTIF ist, hat derzeit keine Jugendmannschaft, die an den CTIF-Spielen teilnimmt, und auch Dänemark hat keine.

Youth training in LaholmDie Celje Firefighters'Olympics 2022 haben das Feuer in der Jugendfeuerwehr neu entfacht

Als im letzten Sommer die Nachricht kam, dass Slowenien in diesem Jahr endlich die Feuerwehrolympiade in Celje ausrichten würde, war die Jugendfeuerwehr in Laholm begeistert und entfachte neue Energie.

Die Jugendmannschaften von Laholm begannen im Herbst 2021 mit regelmäßigen Trainingseinheiten, die sie den ganzen Winter und das Frühjahr hindurch aufrechterhielten.

Zwei 9-köpfige Teams im Alter von 12 bis 16 Jahren bereiten sich jetzt auf die Reise nach Celje im Juli vor, zusammen mit zwei Teams aus Finnland. Die Erwartungen sind natürlich hoch:

"In unserer Jugendbrigade hat die Pandemie dazu geführt, dass einige unserer Mitglieder nie an Wettkämpfen teilnehmen konnten, weil sie älter als 16 waren, als die Spiele nach der Pandemie wieder aufgenommen wurden. Wir hoffen, dass wir sie stattdessen in den kommenden Jahren als Jugendleiter behalten können", sagt Elvira Paulsson, Leiterin der Jugenddelegation von Team Schweden.

Elvira fügt hinzu, dass sich die Jugendfeuerwehr Laholm glücklich schätzen kann, dass sie einen so großen Zustrom neuer interessierter Jugendlicher hatte, die bereit waren, ihre Zeit für die Spiele zu opfern, nachdem sie so viele Teilnehmer verloren hatte, als Slowenien die Spiele im Jahr 2021 absagen musste.

Die Tatsache, dass es gelang, rechtzeitig für die Trainingssaison neue Ausrüstung zu beschaffen, war ebenfalls größtenteils dem Glück und der erneuten starken Unterstützung durch die Gemeinschaft zu verdanken. Um nach so viel Ungewissheit und eingeschränkten Aktivitäten während der Pandemie wieder auf die Beine zu kommen, war mehr als nur Einsatz gefragt - es ging auch darum, die Vorräte wieder aufzufüllen und die Gemeinschaft davon zu überzeugen, dass es dieses Mal tatsächlich klappt - "Schluss mit der Abriegelung, packen wir's an!

"Wir sind auch unserer Gemeinde sehr dankbar, die uns mehrere großartige Sponsoren zur Seite gestellt hat. Es steckt eine Menge Arbeit und Ressourcen dahinter: Wir haben unsere eigene Strecke gebaut, wir haben unsere eigenen Markenhelme, Kleidung und Schuhe. All das wäre ohne Unterstützung nicht möglich", sagt Elvira Paulsson.

Viele neue Mitglieder bedeuten auch viel Training, und zwar nicht nur Krafttraining, sondern auch die notwendige Ausbildung in der "CTIF-Kultur", vor allem, wenn es darum geht, zu verstehen, wie man die verschiedenen Aufgaben bei den Spielen ausführt.

Nick Norton from CTIF UK instructing in Lahom, Sweden.

Am ersten Wochenende des 6. und 7. Mai versammelten sich etwa zwanzig Mitglieder der Jugendfeuerwehr unter der Leitung von Stefan Agnesson und mit mehreren Jugendleitern als Teilnehmern.

Mick und Linda Norton (Foto links), die seit mehreren Jahrzehnten als Schiedsrichter bei den CTIF-Spielen tätig sind, wurden eigens aus dem Vereinigten Königreich eingeladen, um an einem Wochenende Anfang Mai beim Training zu helfen.

Das Programm umfasste sowohl Theorie als auch Praxis. Die Nortons brachten dem schwedischen Team viel Selbstvertrauen und gute Übungen bei, Erfahrungen, die sich bei der eigentlichen Veranstaltung im Juli als sehr wertvoll erweisen könnten.

Der theoretische Teil beinhaltete einen Überblick über die Regeln und nützliche Tipps für die praktische Durchführung verschiedener Wettbewerbselemente, wie z. B. Schlauchrollen mit einem Hindernisparcours und das schnelle Binden verschiedener Knoten.

Alle Wettkämpfe finden mit Zeitmessung statt, und das Erlernen der Feinheiten bei der Durchführung verschiedener Wettkämpfe kann den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen.

Das Korps hat auch einen PKW-Anhänger gekauft, der speziell für den Transport der Ausrüstung zu den Wettbewerben in Celje, Slowenien, vom 17. bis 24. Juli dieses Jahres konzipiert wurde.

Equipment trailer

Knots"In anderen Ländern gilt es als wichtig und normal, junge Menschen auszubilden und die Jugendfeuerwehren zu nutzen, um die Rekrutierung für die Rettungsdienste zu erleichtern. Leider geht in Schweden die Zahl der Jugendfeuerwehren seit einigen Jahren stetig zurück.

Laholm Fire Brigade shieldDas schwedische CTIF-Nationalkomitee hofft, dass mehr Feuerwehren und Rettungsdienste in Jugendfeuerwehren und Jugendteams investieren werden, sagt Tore Eriksson, der derzeit als Ko-Vorsitzender des CTIF Schweden fungiert.

"In anderen Ländern wird es als wichtige und normale Aktivität angesehen, junge Menschen auszubilden und die Jugendfeuerwehren zu nutzen, um die Rekrutierung für die Rettungsdienste zu erleichtern. Leider nimmt in Schweden die Zahl der Jugendfeuerwehren seit einigen Jahren stetig ab, deshalb ist es für uns so wichtig, vor Ort dabei sein zu können und die Begeisterung der Jugendlichen, ihrer Betreuer und der vielen engagierten Eltern zu erleben. Wir wünschen der Jugendfeuerwehr von Laholm viel Glück bei den Wettbewerben in diesem Sommer", sagt Tore Eriksson, der acht Jahre lang (2012-2020) Präsident des CTIF International war.

Past CTIF President Tore Eriksson interviewing a youth leader in Laholm, May 2022.

Past CTIF President Tore Eriksson interviewing a youth fire brigade member in Laholm, May 2022. 

Die Jugendfeuerwehr Laholm hofft auch, mit diesem Bericht zu einem verstärkten Interesse an Austausch und Zusammenarbeit auf internationaler Ebene beitragen zu können, aber vor allem, sich besser mit den CTIF-Abteilungen in der gesamten nordischen Region zu vernetzen.

Bitte bleiben Sie auf CTIF.org und auf unserer Facebook-Seite CTIF Fire & Rescue News, denn wir werden das Team Schweden und die anderen Teams, die dieses Jahr in Celje antreten, weiterhin mit Live-Videos, Berichten und später auch mit einer kurzen Videodokumentation von der Veranstaltung begleiten!

Fotonachweis: Tore Eriksson (ehemaliger CTIF Präsident), Monica Rhodiner (ehemaliges Mitglied der CTIF HazMat Kommission) und Elvira Paulsson, Leiterin der Jugenddelegation von Team Schweden.

Diese Geschichte basiert auf einem Bericht des ehemaligen CTIF Präsidenten Tore Eriksson und Monica Rhodiner, die im Mai ein Trainingswochenende in Laholm besuchten. Beide haben uns viele Fotos, Videos und Informationen zur Verfügung gestellt, die wir später im Zusammenhang mit dem Bericht aus Celje im Juli veröffentlichen werden. Tore Eriksson war CTIF-Präsident von 2012 bis 2020 und ist weiterhin im schwedischen Nationalkomitee und als Koordinator der ISO 17840 Implementierungsarbeit sowie als Berater des CTIF-Exekutivkomitees tätig.

Nick Norton from CTIF UK instructing in Lahom, Sweden, in preparation for the CTIF Games in Celje, Slovenia, 2022.

Nick Norton from CTIF UK instructing in Lahom, Sweden, in preparation for the CTIF Games in Celje, Slovenia, 2022.