de
Select language
Sangre de Christo Mountains. Photo: Wikipedia
15 Jul 2018

Dänischer Mann vor Gericht wegen Auslösung eines Waldbrandes in Colorado

de
Select language

Ein 52-jähriger dänischer Staatsbürger ist angeklagt, einen großen Waldbrand im US-Bundesstaat Colorado verursacht zu haben.

Die Anklage umfasst 141 Fälle von Brandstiftung, einen für jedes durch das Feuer zerstörte Gebäude. Aus den Anklageschriften geht nicht hervor, ob es sich bei allen zerstörten Gebäuden um Wohnhäuser handelt, doch haben Brandermittler zuvor berichtet, dass bei dem Brand über 130 Häuser zerstört wurden.

Der 52-Jährige wurde Ende Juni verhaftet. Das Feuer zerstörte eine Fläche von fast 450 Quadratkilometern in den Sangre de Cristo Mountains.

Der Däne bestreitet, das Feuer vorsätzlich gelegt zu haben. Nach Angaben der US-Ermittler behauptete er, er habe gezeltet und gedacht, dass das Lagerfeuer, auf dem er sein Essen gekocht hatte, vollständig erloschen sei.

Am nächsten Tag habe er gesehen, wie die Flammen in der Nähe des Campingplatzes aufloderten.

Titelfoto: Wikipedia Commons